PCSK9 Inhibitor (z.B. Praluent) - Indikation? Regressrisiko?

von  Mitglied Dr. ... (Innere Medizin) am  10. Oktober 2017
PCSK9 Inhibitor (z.B. Praluent) - Indikation? Regressrisiko?
Ein 61-jähriger Patient erlitt im Frühjahr seinen 2. NSTEMI und erhielt einen LAD-Stent. Er rauchte bis dahin und es bestand ein Bluthochdruck. Ein halbes Jahr später ist der Blutdruck gut eingestellt und er ist Ex-Raucher. Unter optimaler cholesterinsenkender Therapie (Atorva 80 + Ezetrol 10) beträgt das LDL 85mg/dl. Der Kardiologe schickte den Patienten in die Stoffwechsel-Ambulanz der hiesigen Uniklinik. Diese sah die Indikation für eine Therapie mit einem PCSK9...
PCSK9 Inhibitor (z.B. Praluent) - Indikation? Regressrisiko?Registrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 700   Teilnehmer: 11   Kommentare: 17
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen
Fortbildungsmöglichkeiten online
Exakt 396 etablierte medizinische Praktiken wurden in klinischen Studien, die im JAMA, Lancet und dem New England Journal of Medicine veröffentlicht wurden, als ineffektiv befunden