Patienten bringen unerwünschte Medikamente in die Praxis - wohin damit?

von  Mitglied Dr. ... (Allgemeinmedizin) am  11. Mai 2016
Patienten bringen unerwünschte Medikamente in die Praxis - wohin damit?
Liebe Onlinedocs, kennen Sie das Problem? Ein Patient bringt ungefragt (z. B. bei Unverträglichkeit) oder auf Aufforderung (z. B. zum Nachweis des Verbleibs bei BTM-Präparaten) eine (angebrochene) Packung eines Arzneimittels zu Ihnen in die Praxis. Wie verfahren Sie damit? In den Hausmüll? In die Apotheke? Weiterverwenden für anderen Patienten? Alternativlösungen? Mehr noch als Ihre persönliche Verfahrensweise interessiert mich die rechtliche Lage. Muss ich das Zeug...
Patienten bringen unerwünschte Medikamente in die Praxis - wohin damit?Registrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 1496   Teilnehmer: 17   Kommentare: 25
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Schnellteste
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?