Pat. hat von Zahnprothese offenen Metallhaken verschluckt: KI für MRT?

von  Mitglied Dr. ... (Allgemeinmedizin) am  7. April 2017
Pat. hat von Zahnprothese offenen Metallhaken verschluckt: KI für MRT?
Pat. hat von Zahnprothese offenen Metallhaken verschluckt, etwas stärker als e. Büroklammer, D ca. 8mm. Wegen erheblicher Kniebeschwerden ist ein MRT laut Orthopäde geplant. Eine Kapselendoskopie war ohne Erfolg. Die UNI Köln bezeichnet "Metall im Bauchraum" als absolute KI für MRT. Gilt das auch für diesen kleinen Metallhaken?
Pat. hat von Zahnprothese offenen Metallhaken verschluckt: KI für MRT?Registrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 1391   Teilnehmer: 21   Kommentare: 27
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen