Parenterale Ernährung und Flüssigkeitsgabe über Port

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Allgemeinmedizin) am  16. April 2010
Parenterale Ernährung und Flüssigkeitsgabe über Port
Eine heute 45-jährige Patientin musste vor 3 Jahren wg. einer Colitis ulcerosa kolektomiert werden. Seither braucht die Patientin wegen eines Kurzdarmsyndroms täglich 2 l Flüssigkeit plus bilanziert E\'lyte/Spurenelement/Vitamine, um ihren BMI bei 20 zu halten, ist sie eigentlich auch auf tägliche parenterale Ernährung angewiesen - alles über einen Port. Dieser stellt ein zentrales Problem dar, da er wg. Entzündungen und Obstruktionen inzwischen schon 3 Mal...
Parenterale Ernährung und Flüssigkeitsgabe über PortRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Stichwörter: Parenterale Ernährung, Kurzdarmsyndrom, Bilanzierung, Portversorung
Fachgebiet: 
Leser: 275   Teilnehmer: 10   Kommentare: 16
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen