PA-Behandlung bei stillender Mutter

von  Mitglied Dr. ... (Zahnmedizin) am  24. Januar 2016
PA-Behandlung bei stillender Mutter
Ich muss einfach nochmals fragen, was ihr dazu meint: es wurde mir gesagt, es sei kein Problem, eine PA Behandlung bei einer stillenden Mutter durchzuführen, es soll eine geschlosse Kürettage werden plus perioflow in zwei Sitzungen zu je zwei Quadranten. Würdet ihr die Mutter vorher abpumpen lassen oder ist die Übertragung des Anästhetikum in die Muttermilch so gering? Das Baby ist vier Wochen alt. Danke für eure Meinungen
PA-Behandlung bei stillender MutterRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 2363   Teilnehmer: 22   Kommentare: 42
Weitere Beiträge
Raumpflege in einer (Zahnarzt-) Praxis
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Gelockerte UK Front bei 12-Jährigem
Schnellteste
Kompatibilität Kodak Carestream 8000 mit Windows 10