Ototoxizität bei immunsupressiver Medikation nach Nierentransplantation?

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Arbeitsmedizin) am  14. Juli 2017
Ototoxizität bei immunsupressiver Medikation nach Nierentransplantation?
In einer offset Druckerei sah ich einen 36-jährigen Mann, 189cm, 95kg zur Eignungsuntersuchung für den Staplerführerschein und zur Angebotsvorsorge Lärm. Er ist seit 18 Jahren Drucker von Beruf und hat im Jahre 2010 von seiner Mutter eine Niere gespendet bekommen, nachdem es zuvor zu einem Nierenversagen aus unbekannter Ursache gekommen ist. Die körperliche Untersuchung zeigt außer der Becken-Narbe, einem Intentionstremor der linken Hand, grenzwertig hohem RR und...
Ototoxizität bei immunsupressiver  Medikation nach Nierentransplantation?Registrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 344   Teilnehmer: 4   Kommentare: 8
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen