Orale Kontrazeption bei Patientin mit Depression - was ist geeignet?

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Neurologie) am  27. November 2012
Orale Kontrazeption bei Patientin mit Depression - was ist geeignet?
Liebe Kolleginnen und Kollegen, die Einnahme von östrogenhaltigen Kontrazeptiva birgt bei einer Patientin mit vorbekannter Depression das Risiko, dass sich die derzeit stabile Stimmungslage wieder verschlechtern könnte. Die Patientin möchte aktuell ein Kontrazeptivum, was auch zur Zykluskontrolle geeignet ist, da sie zu unregelmäßigen Blutungen neigt. Durch die aktuelle Medikation kommt es vermehrt zu unregelmäßigen Blutungen bzw. völligem Ausbleiben der...
Orale Kontrazeption bei Patientin mit Depression - was ist geeignet?Registrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 817   Teilnehmer: 13   Kommentare: 42
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Schnellteste
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Fortbildungsmöglichkeiten online
Exakt 396 etablierte medizinische Praktiken wurden in klinischen Studien, die im JAMA, Lancet und dem New England Journal of Medicine veröffentlicht wurden, als ineffektiv befunden