OP-Indikation SD

von  Mitglied Dr. ... (Innere Medizin) am  10. September 2018
OP-Indikation SD
Ein 56-jähriger Pat. (ansonsten gesund) erhält vom Nuklearmediziner den Rat zur Thyreoidektomie bei Euthyreose (teilsuppr. TSH basal von 0,25) und szintigraphisch kalten Knoten (Malignität im MIBI Szintigramm ausgeschlossen) sowie multifokaler Autonomie. Begründet wird die OP-Indikation mit erhöhtem Risiko der Entwicklung einer absoluten Arrhythmie. Was spricht tatsächlich für OP oder kann man auch wait and watch vertreten?
OP-Indikation SDRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 1073   Teilnehmer: 13   Kommentare: 29
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen