Oberschenkelvenenverletzung- operieren oder abbinden?

13. September 2007
Oberschenkelvenenverletzung- operieren oder abbinden?
Der 24-jährige Patient ist vom Boot in einen See gesprungen und hat dabei sein Bein an der Schiffsschraube angeschlagen. Er kommt mit einer klaffenden Fleischwunde am posteromedialen Oberschenkel in unsere unfallchirurgische Ambulanz. Starker Blutverlust. Er ist tachykard aber normoton; der Puls ist distal fühlbar, jedoch recht schwach. Motorik und Sensibilität sind intakt. Kein Bruch. Angiographie zeigt eine intakte Oberschenkelarterie. Bei Wundspülung und –verschluss...
Oberschenkelvenenverletzung- operieren oder abbinden?Registrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 28   Teilnehmer: 5   Kommentare: 5
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen