Nicht therapierbare Metrorrhagie

von  Mitglied Dr. ... (Anästhesiologie) am  5. Februar 2016
Nicht therapierbare Metrorrhagie
24-jährige Frau leidet an Hypermenorrhagien (zyklusunabhängig) und zwar so stark, dass ständig Bluttransfusionen erforderlich wurden. Wegen febriler Transfusionsreaktionen mussten zuletzt gewaschene Ery-Konzentrate transfundiert werden. Alle Therapien (Hormontherapien jeglicher Art, Spirale, Antifibrinolytika) fehlgeschlagen, keine Myome, keine Endometriose, keine Gerinnungsstörung. Es bildete sich durch die ständigen Blutungen eine Anämie mit massivem Eisenmangel...
Nicht therapierbare MetrorrhagieRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 1305   Teilnehmer: 10   Kommentare: 18
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Schnellteste
Wiederkehrende Lippenläsionen
Fortbildungsmöglichkeiten online
Aufgabe Hausarztpraxis ohne Nachfolge