26. April 2020

Wiederaufbereitung von FFP-Schutzmasken:

Neues Verfahren ist effektiv

Experten von Helios haben jetzt zusammen mit anderen Wissenschaftlern ein Verfahren entwickelt, mit dem die knappen FFP2 und FFP3-Masken wieder aufbereitet werden können, ohne dass die Schutzwirkung eingebüßt wird.1

Lesedauer: 1 Minute

Das Verfahren besteht aus mehreren Schritten: Wie auch in den RKI-Empfehlungen werden die gebrauchten Masken trocken für 35 Minuten bei 70 Grad in so genannten Reinigungs- und Desinfektionsgeräten behandelt. Anschließend erfolgt dann aber zusätzlich die Aufbereitung in Umluft-Konvektoren bei 70-75 Grad über insgesamt neun Stunden. Durch die Kombination wird ein sogenannter Aufbereitungswert (A0) von 3.000 erreicht – durch das alleinige RKI-Verfahren nur von 60. Je höher der A0-Wert, desto größer ist die Desinfektionswirkung.

Die Wissenschaftler von Helios konnten nachweisen, dass Erreger von Covid-19 genauso wie andere Krankheitserreger in ihrem Verfahren sicher abgetötet werden. Dies wurde auch in mikrobiologischen Untersuchungen und Partikelrückhalteprüfungen unabhängiger Labore bestätigt. Dies bedeute, dass die so behandelten Masken nicht nur personalisiert wiederverwendet, sondern als neuwertig ausgegeben werden können.

Ab sofort können bei Helios durch das Verfahren täglich 8.000 Masken aufbereitet werden. Eine kommerzielle Nutzung ist nicht geplant – die Informationen zur Verfahrensweise stehen online für jeden zur Verfügung.

  1. Helios entwickelt Verfahren zur Wiederaufbereitung von FFP-Masken; Pressemitteilung Helios

Bildquelle: © gettyImages/Mrkit99

Jetzt kommentieren

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?

Angemeldete Mitglieder unserer Ärzte-Community können Beiträge kommentieren und Kommentare anderer Ärzte lesen.


Jetzt kommentieren

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist 
coliquio GmbH gemäß §4 HWG.

coliquio GmbH
Turmstraße 22
78467 Konstanz
www.coliquio.de

Tel.: +49 7531 363 939 300
Fax: +49 7531 363 939 900
Mail: info@coliquio.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:
Felix Rademacher, Martin Drees
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg 
Registernummer: HRB 701556
USt-IdNr.: DE256286653