07. Januar 2022

Omikron: Hohe Wirksamkeit nach zwei J&J-Impfungen

Die zweimalige Impfung mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson (J&J) könnte einen hohen Schutz vor schweren Krankheitsverläufen bei Infektionen mit der Omikron-Variante bieten. Darauf deuten die Ergebnisse einer Studie aus Südafrika hin, wo Omikron schon länger die vorherrschende Variante ist. 1

Lesedauer: 1 Minute

Der Südafrikanische Medizinische Forschungsrat hat November/Dezember 2021 69.000 Mitglieder des medizinischen Personals zweimal mit dem J&J-Impfstoff geimpft und mit einer Gruppe ungeimpfter Personen verglichen. Hier ergab sich durch die Impfung ein 85-prozentiger Schutz vor Covid-19-bedingten Hospitalisierungen. In den ersten zwei Wochen nach der zweiten Impfung lag der Schutz bei 63 % – nach ein bis zwei Monaten dagegen bei 85 %.

Eine kleinere Studie aus Boston mit 65 Probanden hat gezeigt, dass eine J&J-Impfung als Booster nach zwei Biontech/Pfizer-Impfungen möglicherweise einen stärkeren Schutz gegen schwere Verläufe bietet als die dritte Biontech/Pfizer-Impfung.

Vier Wochen nach der 2. Impfung waren die Antikörper-Spiegel hier deutlich höher – nach der Biontech/Pfizer-Impfung waren sie schon wieder etwas abgefallen. Dies könnte an einer verstärkten zellulären Immunantwort nach J&J-Boosterung liegen. 

Jetzt kommentieren

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?

Angemeldete Mitglieder unserer Ärzte-Community können Beiträge kommentieren und Kommentare anderer Ärzte lesen.


Jetzt kommentieren

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist 
coliquio GmbH gemäß §4 HWG.

coliquio GmbH
Turmstraße 22
78467 Konstanz
www.coliquio.de

Tel.: +49 7531 363 939 300
Fax: +49 7531 363 939 900
Mail: info@coliquio.de

Vertretungsberechtigter Geschäftsführer:
Jeremy Schneider, Blake DeSimone
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg 
Registernummer: HRB 701556
USt-IdNr.: DE256286653