15. September 2020

AOK-Verbandschef: ,,Jede vierte Klinik unnötig”

Der Chef des AOK-Bundesverbandes, Martin Litsch, sieht die Erfahrungen in der Corona-Pandemie als Beleg dafür, dass jede vierte Klinik in Deutschland nicht notwendig sei. ,,Die Pandemie hat gezeigt, dass der Satz aktueller denn je ist”, sagte Litsch. ,,Wir brauchen mehr Spezialisierung und mehr Zentralisierung.” Gerade in Ballungszentren bestehe nach wie vor ein Überangebot an Kliniken.1

Lesedauer: 1 Minute

Bisher seien 70 Prozent der Corona-Patienten in 25 Prozent der Kliniken behandelt worden. ,,Die Patienten wurden und werden in großen Krankenhäusern versorgt, die Spezialisten haben, die notwendige intensivmedizinische Ausstattung und schlic”, argumentierte Litsch. ,,Für Corona-Patienten war diese zentralisierte Krankenhausbehandlung jedenfalls ein Segen.”

Klinikkahlschlag ohne Sinn? Ein Kommentar
Wirtschaftliche Hiobsbotschaften aus Krankenhäusern sind Ärzte gewohnt. Doch nun kommt es ganz dicke. Gleich die Hälfte aller Kliniken kann weg, meint die Bertelsmann Stiftung. Ein politischer Testballon? Und warum gerade jetzt?

Es gehe aber auch nicht darum, jedes kleinere Krankenhaus gleich zu schließen. Die Notfall- und Grundversorgung müsse selbstverständlich in der Fläche gewährleistet werden. ,,Aber nicht alle Kliniken müssen alles anbieten”, mahnte der AOK-Bundeschef. Außerdem komme auch eine Umwandlung zum Beispiel in ambulante Gesundheitszentren in Frage. Er sei sicher, dass durch die Pandemie auf allen Ebenen ein Umdenken eingesetzt habe.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

  1. AOK-Verbandschef kritisiert «Überangebot an Kliniken»; dpa; 14.09.2020.

Bildquelle: © gettyImages/onurdongel

Jetzt kommentieren

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?

Angemeldete Mitglieder unserer Ärzte-Community können Beiträge kommentieren und Kommentare anderer Ärzte lesen.


Jetzt kommentieren

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist 
coliquio GmbH gemäß §4 HWG.

coliquio GmbH
Turmstraße 22
78467 Konstanz
www.coliquio.de

Tel.: +49 7531 363 939 300
Fax: +49 7531 363 939 900
Mail: info@coliquio.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:
Felix Rademacher, Martin Drees
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg 
Registernummer: HRB 701556
USt-IdNr.: DE256286653