12. August 2018

Prostata- und Brustkrebs

So beeinflusst der Zeitpunkt des Abendessens das Risiko

Nach einem späten Abendessen gleich ins Bett fallen – das ist auf die Dauer vielleicht keine gute Idee. Eine spanische Fall-Kontroll Studie zeigt jetzt, welche Auswirkungen der Zeitpunkt des Abendessens auf das Krebsrisiko haben kann.1,2 (Lesedauer: 1 Minute)

An der Studie nahmen 621 Patienten mit Prostatakrebs und 1.205 Frauen mit Brustkrebs teil, die mit 872 Männern und 1.321 Frauen ohne Krebserkrankung verglichen wurden. Die Teilnehmer wurden nach dem Zeitpunkt der Mahlzeiten, Schlafenszeiten und Chronotyp gefragt und füllten einen Ernährungsfragebogen aus.

Ergebnis: Früh essen und nicht sofort zu Bett gehen

Wenn zwischen der letzten Mahlzeit am Abend und dem Zubettgehen mindestens zwei Stunden lagen, war das kombinierte Risiko für Prostata- und Brustkrebs um 20% reduziert (Prostatakrebs um 26% und Brustkrebs um 16%) – im Vergleich zu Menschen, die nach dem Essen sofort ins Bett gingen. Der gleiche präventive Effekt zeigte sich auch beim Vergleich von Personen, die vor 21:00 Uhr zu Abend aßen, mit Personen, die nach 22:00 Uhr zu Abend aßen. Andere potenzielle Risikofaktoren wie Rauchen wurden dabei berücksichtigt.

Richtiges Timing: Morgenmenschen könnten am meisten profitieren

Der Schutzeffekt des längeren Intervalls zwischen Abendessen und Schlaf war am ausgeprägtesten bei Morgenmenschen (minus 34%) und bei Personen, die sich an allgemeine Empfehlungen zur Krebsprävention (Normalgewicht, Rauchverzicht, körperliche Bewegung, gesunde Ernährung) hielten (minus 35%). Aufgrund ihrer Ergebnisse empfehlen die Autoren, den Zeitpunkt der Mahlzeiten bei zukünftigen Studien zum Zusammenhang von Krebs und Ernährung stärker zu berücksichtigen.

1. Manolis, K et al. Effect of mistimed eating patterns on breast and prostate cancer risk (MCC‐Spain Study). IJC 2018. DOI: https://doi.org/10.1002/ijc.31649
2. Deutsches Ärzteblatt: Späte Mahlzeiten könnten das Risiko für Brust- und Prostatakrebs erhöhen.

Bild: ©iStock.com/benedek

Jetzt kommentieren

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?

Angemeldete Mitglieder unserer Ärzte-Community können Beiträge kommentieren und Kommentare anderer Ärzte lesen.


Jetzt kommentieren

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist 
coliquio GmbH gemäß §4 HWG.

coliquio GmbH
Turmstraße 22
78467 Konstanz
www.coliquio.de

Tel.: +49 7531 363 939 300
Fax: +49 7531 363 939 900
Mail: info@coliquio.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:
Felix Rademacher, Martin Drees
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg 
Registernummer: HRB 701556
USt-IdNr.: DE256286653