Neuroenhancement und Hirndoping

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Arbeitsmedizin) am  15. März 2017
Neuroenhancement und Hirndoping
Guten Tag, ich bereite gerade einen Vortrag im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagement adressiert an die Angestelltean und Studenten einer Hochschule, an der ich als Betriebsärztin tätig bin, vor. Es geht um Förderung bzw Unterstützung der mentalen Leistungsfähigkeit. Obwohl ich einen Schwerpunkt auf Lifestylehygiene legen möchte, Gehirnstoffwechsel und Ernährung, werde ich um die echten Neuroenhancer Modafinil und Methylphenidat nicht herumkommen. Wie...
Neuroenhancement und HirndopingRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 204   Teilnehmer: 5   Kommentare: 6
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen