Myope CNV ( choroidale Neovakularisation ) und Schwangerschaft, wer hat Erfahrungen?

von  Mitglied Dr. ... (Frauenheilkunde und Geburtshilfe) am  20. Juni 2017
Myope CNV ( choroidale Neovakularisation ) und Schwangerschaft, wer hat Erfahrungen?
Bei einer 28j Patn. wurde vor kurzem eine myope cnv diagnostiziert. Sie erhält regelmäßig intraokuläre Injektionen mit einer VEGF Hemmer. Jetzt 6. SSW nicht wirklich geplant, aber Grav. mittelfristig gewünscht. Die Patientin erwägt einen Abbruch ( medizinische Indikation ?) wegen befürchteter embryo/ fetotoxischer Wirkungen resp einer dtl. Visusverschlechterung bei Therapieabbruch. Weiterhin ist der Einfluss der Schwangerschaft auf den Krankheitsverlauf...
Myope CNV ( choroidale Neovakularisation ) und Schwangerschaft, wer hat Erfahrungen?Registrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 692   Teilnehmer: 7   Kommentare: 8
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Schnellteste
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen
Fortbildungsmöglichkeiten online