Myalgien auf Antihypertonoka

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Orthopädie und Unfallchirurgie) am  17. Dezember 2012
Myalgien auf Antihypertonoka
Ein Patient von 67 Jahren kam wegen Muskelschmerzen in meine Behandlung. In langer Suche konnte ein Wurzelkompressionssyndrom L5 bds als Ursache ausgeschlossen werden - d.h., er hatte eines, nach therapeutischer Beseitigung blieb die Myalgie. Laborchemich BSG, CPK und CK normal. Ein hinzugezogener Neurologe (hat hier unter Kollegen den besten Ruf) meinte nur - ohne CK keine Myalgie - mein Einwurf, in den Leitlinien über Myalgien heißt es, dass bei bestimmten Medikamenten Myalgien ohne...
Myalgien auf AntihypertonokaRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 690   Teilnehmer: 11   Kommentare: 24
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen