MRT-Kontrastmittel: linear oder multizyklisch?

von  Mitglied Dr. ... (Radiologie) am  20. Juni 2015
MRT-Kontrastmittel: linear oder multizyklisch?
Seit einiger Zeit gibt es Hinweise auf Ablagerungen im Hirngewebe von Kontrastmitteln nach Gabe linearer MRT-Kontrastmittel. Haben Sie davon bereits gehört und wenn ja, wie gehen Sie damit um?
MRT-Kontrastmittel: linear oder multizyklisch?Registrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 274   Teilnehmer: 6   Kommentare: 9
Weitere Beiträge
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ferndiagnose A. Merkel?
Exakt 396 etablierte medizinische Praktiken wurden in klinischen Studien, die im JAMA, Lancet und dem New England Journal of Medicine veröffentlicht wurden, als ineffektiv befunden
Wiederkehrende Fragen an den Zahnarzt: Zahnschmerzen ohne Grund
Muslime als Patienten
Differenzialdiagnose und Therapie des -Rezidiv-Tremors