MRSA bei Pflegepersonal

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Allgemeinmedizin) am  5. Dezember 2017
MRSA bei Pflegepersonal
Bei einer in der ambulanten Pflege tätigen Pflegekraft wird anlässlich eines planbaren Routineeingriffs eine MRSA-Besiedlung ohne Krankheitswert festgestellt. Sie kommt jetzt mit der Bitte um eine AU, die ich abschlägig beschieden habe, denn die Patientin ist sichtlich nicht krank. Zwei Fragen ergeben sich für mich dennoch daraus: 1. Gibt es verbindliche Regularien der Freistellung für solche Fälle? 2. Wer übernimmt die Kosten für eine Freistellung, wenn
MRSA bei PflegepersonalRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 2547   Teilnehmer: 15   Kommentare: 33
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen