Morbus Meniere

von  Mitglied Dr. ... (Allgemeinmedizin) am  3. Januar 2018
Morbus Meniere
Liebe Kollegen, ich habe bisher immer nur still mitgelesen und frage nun in eigener Sache. Ich leide unter Morbus Meniere. Trotz 3x72 mg Vasomotal bekomme ich aktuell nach 6-monatiger Pause wieder Anfälle, die tagelang anhalten. Zur Zeit bekomme ich eine Kortison- Stosstherapie 3 Tage lang je 250 mg SDH plus parallel 2x/d Osmofundin 15 %. In der Woche vor Weihnachten hatte ich schon die Kortisonstosstherapie, der Effekt hielt leider nur bis zur Silvesternacht. Seitdem schwindelt‘s...
Morbus MeniereRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 1877   Teilnehmer: 30   Kommentare: 72
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen