Mononeuropathia multiplex des N. ischiadicus nach ausgeheilter Hepatitis C

von  Silber-Mitglied Dr. ... (Allgemeinmedizin) am  15. November 2014
Mononeuropathia multiplex des N. ischiadicus nach ausgeheilter Hepatitis C
Wer hat Erfahrungen mit Plasmapherese oder Rituximab? 57-jähriger Patient mit Hämophilie A, 30 Jahre Hepatitis C. Nach Tripeltherapie mit Telaprevir, Ribavirin und Interferon seit 1 Jahr negativ. Seit ca. 6 Monaten ausgeprägte Mononeuropathie Ischiadicusverlauf. Zunehmende Verschlechterungstendenz. Von neurologischer Seite wurde obige Therapie empfohlen. Gesamtes Entzündung- Rheuma- Speziallabor ohne signifikante Befunde. Kälteagglutinine neg.
Mononeuropathia multiplex des N. ischiadicus nach ausgeheilter Hepatitis CRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 336   Teilnehmer: 4   Kommentare: 4
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen