Möglichkeiten und Notwendigkeit einer Psoriasis-Behandlung bei kardiovasculären Risikofaktoren

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Innere Medizin) am  1. August 2009
Möglichkeiten und Notwendigkeit einer Psoriasis-Behandlung bei kardiovasculären Risikofaktoren
44-jähriger Patient, von Beruf Schreiner: Internistisch mit kardiovasculären Risikofaktoren wie Hyperlipoproteinaemie, arterieller Hypertonie, Adipositas - leidet an ausgeprägter Psoriasis mit Plaque-Psoriasis am gesamten Körper. Keine Gelenkmanifestationen oder anderweitige Organbeteiligung.Bisher erfolglose topische Therapie und Lichtherapie. Patient hat resigniert, wünscht derzeit keine Behandlung. Welche therapeutische Möglichkeiten könnte man ihm noch...
Möglichkeiten und Notwendigkeit einer Psoriasis-Behandlung bei kardiovasculären RisikofaktorenRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Stichwörter: Psoriasis-Behandlung - Gefahren für Herz-und Kreislauf im Rahmen einer entzündlichen Systemerkrankung
Fachgebiet: 
Leser: 161   Teilnehmer: 6   Kommentare: 7
Weitere Beiträge
Fast die Hälfte aller Psychiater und Psychotherapeuten hat nach eigener Einschätzung depressive Neigungen. Ein Fünftel leidet sogar unter akuten Depressionen, wie jetzt eine Studie deutscher Forscher zeigt.
AV-Reentry-Tachycardie (verdecktes WPW-Sdr) und ADHS
Für Gastroenterologen: Vorsorgekoloskopie - serratierte Adenome.
Ablation bei einem32 Jährigen .
Ausflussbeschwerden seit 27 Jahren, was tun?
Junge Frau mit heftigsten Mittelbauchschmerzen li., Erbrechen + Borborygmen - 2006 Kawasaki-Syndrom