Missbrauch des kassenärztlichen Bereitschaftsdienstes 116117

von  Mitglied Dr. ... (Urologie) am  21. Februar 2015
Missbrauch des kassenärztlichen Bereitschaftsdienstes 116117
Mich ärgert zunehmend, dass der Berteischaftsdienst von Patienten missbraucht wird. Es gibt viele Patienten, die kein akut dringliches Problem haben, die mit Lappalien kommen, die eine Zweitmeinung wünschen, oder kommen weil es in der Notfallpraxis schneller geht als beim Hausarzt, weil sie es einfach bequemer finden Samstagnacht zum Arzt zu gehen, weil sie gerade in der Nähe waren, weil sie woanders keine Termine bekommen, weil sie diese nie einhalten etc. Im Nachtdienst wird um...
Missbrauch des kassenärztlichen Bereitschaftsdienstes 116117Registrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 2770   Teilnehmer: 36   Kommentare: 52
Weitere Beiträge
Raumpflege in einer (Zahnarzt-) Praxis
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Gelockerte UK Front bei 12-Jährigem
Schnellteste
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend