Methylphenidat wenn Psychose in der Familie

von  Mitglied Dr. ... (Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie) am  13. Dezember 2018
Methylphenidat wenn Psychose in der Familie
Liebe KollegInnen, ich habe eine 15j. Patientin, die seit Kleinkindalter an aufgrund von ADHS ein Methylphenidat-Präparat einnahm... sie war sehr zufrieden damit, kam gut zurecht, die Noten waren gut. Dann aber kam recht "zufällig" bei der verschreibenden Ärztin heraus, dass der Vater in der Vergangenheit an Schizophrenie erkrankte (auch mit akustischen Halluzinationen, erkannte seine Frau nicht wieder etc. - nicht Drogen induziert; nun aktuell Symptom frei da...
Methylphenidat wenn Psychose in der FamilieRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 3033   Teilnehmer: 20   Kommentare: 48
Weitere Beiträge
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen
Fortbildungsmöglichkeiten online
Exakt 396 etablierte medizinische Praktiken wurden in klinischen Studien, die im JAMA, Lancet und dem New England Journal of Medicine veröffentlicht wurden, als ineffektiv befunden