Methylphenidat-Verordnung

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Allgemeinmedizin) am  10. Januar 2013
Methylphenidat-Verordnung
Von der mir nur flüchtig bekannten, 23-jährigen, studierenden Tochter meiner Lebensgefährtin wurde der Wunsch nach der Verordnung von Methylphenidat 30 mg, unretardiert, an mich herangetragen. Sie habe dies schon einmal von einem Arzt auf ihren Wunsch hin ohne weitere Diagnostik erhalten, wolle aber nicht bei diesem jetzt lange auf einen Termin warten. Außerdem brauche sie noch Venlafaxin 75 mg. Mit Hinweis auf meine (Allgemeinmediziner) mangelnde Erfahrung und Qualifikation...
Methylphenidat-VerordnungRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 867   Teilnehmer: 21   Kommentare: 33
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen