Meningeom in der vorderern Schädelgrube

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Innere Medizin) am  25. Januar 2013
Meningeom in der vorderern Schädelgrube
60 jährige Frau, die einen kompletten Riechverlust hat , wurde einer Kernspinntomographie des Schädels unterzogen. Befund:4,5 x 3,5 cm große Tumorfomation in der Mittellinie der vorderen Schädelgrube mit zarten Verkalkungen, die Randbegrenzung ist glatt. Keine erkennbare Liquorcirculationsstörung. Operatives Vorgehen über die Nase noch möglich? Wäre es ein Versuch wert?
Meningeom in der vorderern SchädelgrubeRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 288   Teilnehmer: 11   Kommentare: 13
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Wiederkehrende Lippenläsionen
Fortbildungsmöglichkeiten online
Aufgabe Hausarztpraxis ohne Nachfolge
Exakt 396 etablierte medizinische Praktiken wurden in klinischen Studien, die im JAMA, Lancet und dem New England Journal of Medicine veröffentlicht wurden, als ineffektiv befunden