Medikation mit "Arixtra" bei oralchirurgischen Eingriffen

von  Silber-Mitglied Dr. ... (Zahnmedizin) am  27. März 2014
Medikation mit "Arixtra" bei oralchirurgischen Eingriffen
Heute morgen rief mich eine Kollegin an und befragte mich nach dem Medikament "Arixtra", Wirkstoff Fondaparinux, selektiver Inhibitor des aktivierten Faktors X (Xa). Leider habe ich von diesem Medikament noch nie gehört und kann es bezüglich möglicher Blutungsrisiken bei Zahnextraktionen oder kleineren oralchirurgischen Eingriffen nicht einordnen. Hat jemand Erfahrungen damit oder wie muss man damit umgehen?
Medikation mit "Arixtra" bei oralchirurgischen EingriffenRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 1357   Teilnehmer: 10   Kommentare: 32
Weitere Beiträge
Raumpflege in einer (Zahnarzt-) Praxis
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Gelockerte UK Front bei 12-Jährigem
Kompatibilität Kodak Carestream 8000 mit Windows 10
Laserbeauftragter