Mamma-Ca 1995 - Hirnmetastase 2009 - Nachsorge?

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Allgemeinmedizin) am  12. Januar 2018
Mamma-Ca 1995 - Hirnmetastase 2009 - Nachsorge?
Eine jetzt 57-jährige Patn. ist 1995 wegen eines pT4N1M0-Mamma-Ca mastektomiert worden, hat anschließend Chemotherapie und Radiatio bekommen. 2009 trat eine solitäre Hirmetastasierung auf, die operiert und bestrahlt wurde. Kontroll-MRT des Kopfes 2012 und 2015 unauff. Aus der aktuellen Leitlinie habe ich bereits erfahren, dass ein solches Langzeitüberleben nach Hirnmetastasierung wohl doch eher selten ist. Wie sollte sich die Nachsorge gestalten? Ist es sinnvoll in...
Mamma-Ca 1995 - Hirnmetastase 2009 - Nachsorge?Registrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 1847   Teilnehmer: 9   Kommentare: 14
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Schnellteste
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?