Mahngebühren?

von  Mitglied Dr. ... (Frauenheilkunde und Geburtshilfe) am  8. September 2011
Mahngebühren?
Wie gehen Sie mit nicht gezahlten Mahngebühren um? Wir schicken eine kostenfreie Erinnerung nach 30 Tagen ab Rechnungsdatum mit Fristsetzung 14 Tage nach Datum der Erinnerung, wenn daraufhin kein Eingang innerhalb 3 Wochen, folgt ein Einschreiben mit Rückantwort mit Anlage einer Zweitschrift der Rechnung und 8 € Mahngebühr (bei Porto-Kosten des Einschreibens von 4,40 €). In diesem Einschreiben wird ein Mahnbescheid angedroht, Frist wieder 14 Tage ab Datum. Oft wird...
Mahngebühren?Registrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Stichwörter: Zahlungsmoral
Fachgebiet: 
Leser: 97   Teilnehmer: 4   Kommentare: 6
Weitere Beiträge
Software-Programm zur Organisation der Arbeitszeiten der Angestellten
Zahlungsfrist bei Privatrechnungen
Welches Arbeitszeiterfassungssystem?
Patientenakte
Hygienekontrollen in Arztpraxen
GEMA - Das aktuelle Urteil und wie die GEMA damit umgeht.