Lokoregionäres Frührezidiv nach totaler Prostatektomie

von  Mitglied Dr. ... (Chirurgie) am  14. Januar 2017
Lokoregionäres Frührezidiv nach totaler Prostatektomie
Liebe Kollegen, ein Fall aus meinem Bekanntenkreis: 63-jähriger Patient, sonst völlig gesund und fit, letztes Jahr im Rahmen der Vorsorge PSA-Anstieg auf 8, dann Biopsie, wobei in 2 Stanzen Ca.-Nachweis (Gleason 8). Präoperativ keine Filiae. Dann OP (totale Prostatektomie + LK-Dissektion), histologisch intrakapsulärer Tumor, LK frei. PSA-Wert sinkt jedoch nur auf 3,5, in der PET-CT Nachweis von 5 kleinen LK im kleinen Becken, ansonsten keine Metastasierung. Procedere?
Lokoregionäres Frührezidiv nach totaler ProstatektomieRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 746   Teilnehmer: 8   Kommentare: 10
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Fortbildungsmöglichkeiten online
Aufgabe Hausarztpraxis ohne Nachfolge
Chronisches Ulcus cruris bei venöser Insuffizienz - Hoffnung auf intermittierende pneumatische Pumpe
Exakt 396 etablierte medizinische Praktiken wurden in klinischen Studien, die im JAMA, Lancet und dem New England Journal of Medicine veröffentlicht wurden, als ineffektiv befunden