Leukotrien-Rezeptorantagonisten

von Dr. ... (deaktiviert) (Allgemeinmedizin) am  1. Oktober 2008
Leukotrien-Rezeptorantagonisten
Ein neu-zugezogener 33jähriger Banker (BMI 23,5) leidet an bekanntem allergischem Asthma. Von seinem früheren Hausarzt hat er deshalb Leukotrien-Rezeptorantagonisten verschrieben bekommen und hat deshalb um ein Rezept gebeten. Durch eine Mastzellstabilisierung werden die allergischen Reaktionen dadurch wohl vermindert, dennoch halte ich die Präparate für umstritten. Bei dem Patienten sind keine weiteren Krankheiten bekannt. Was halten Sie von Leukotrien-Rezeptorantagonisten?
Leukotrien-RezeptorantagonistenRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Stichwörter: Leukotrien-Rezeptorantagonisten, allergisches Asthma
Fachgebiet: 
Leser: 224   Teilnehmer: 10   Kommentare: 17
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen