Laperoskopische fundoplikation bei Lungencarcinom

von  Mitglied Dr. ... (Allgemeinmedizin) am  26. Oktober 2015
Laperoskopische fundoplikation bei Lungencarcinom
66-jährige Patientin, bekommt nach Oberlappenresektion und Chemotherapie in 2009, seit 2 Jahren fast täglich Tarceva. Es besteht eine Hiatusgleithernie und trotz schwerer Erkrankung noch ca 20 kg Übergewicht. Die Refluxösophagitis hielt sich in Grenzen mit Omeprazol. Die Patientin schläft schlecht, bewegt sich nicht genug und zieht sich abends massenweise Süßigkeiten rein. Flüssigkeitsmangel und Erbrechen führten zu einem einwöchigen...
Laperoskopische fundoplikation bei LungencarcinomRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 411   Teilnehmer: 9   Kommentare: 19
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen