Krankenversicherung von Profifussballern (1. Bundesliga)

von  Mitglied Dr. ... (Arbeitsmedizin) am  4. Januar 2018
Krankenversicherung von Profifussballern (1. Bundesliga)
Sehr geehrte Kolleginnen, sehr geehrte Herr Kollegen, kann sich ein Profifussballer eigentlich gesetzlich freiwillig krankenversichern? Falls ja, nach Ablauf der Entgeltfortzahlung durch den Arbeitgeber Erhalt von Krankengeld - 70 Prozent von Brutto-, 90 Prozent vom Nettogehalt.... ??? _ Bei den aktuellen Spitzengehältern der Spieler könnte wahrscheinlich jede KK Insolvenz anmelden ....- Oder existiert eine Obergrenze des Krankengeldes - in Euro natürlich? Gruss D. G:
Krankenversicherung von Profifussballern (1. Bundesliga)Registrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 1610   Teilnehmer: 6   Kommentare: 8
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen