Krankenkassenschwert Arzneimittelrichtlinien bei Symbiofloranwendung "knackbar" ?

von  Mitglied Dr. ... (Allgemeinmedizin) am  23. November 2014
Krankenkassenschwert Arzneimittelrichtlinien bei Symbiofloranwendung "knackbar" ?
Ich habe bei drei Patienten (Migranten), 8 Jahre alt,9 Jahre alt und 11 Jahre alt mit einer Pro-Symboflor-Therapie begonnen. Ohne das, was der Antwortgeber zuerst primär (zu Recht!!!) verlangt (eine Anamnese, die ich natürlich habe), meine Frage: Ist die Arzneimittel-Richtlinien Anlage III Nr.46 in diesen Fällen (ohne Fallschilderung, außer "Abwehschwäche"), ohne mögliche Diskusionsargumente zu befolgen = "pay back by the doctor without
Krankenkassenschwert Arzneimittelrichtlinien bei Symbiofloranwendung  "knackbar" ?Registrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 245   Teilnehmer: 2   Kommentare: 2
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen