Krankenkassen ärgern sich über Präventionszwang und wehren sich gegen „Zwangsfinanzierung“

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Orthopädie und Unfallchirurgie) am  17. Juli 2017
Krankenkassen ärgern sich über Präventionszwang und wehren sich gegen „Zwangsfinanzierung“
Hat man das richtige Maß für das, was rechtens ist, hier verloren? Dass die Millionen gemessen an den jährlich allein von den Kassen für Prävention ausgegebenen rund sechs Milliarden Euro nur ein Klacks sind, macht klar, dass es bei dem Streit um Grundsätzliches geht. Stehen wieder Hierarchie, Macht und Ränkespiele in den Vordergrund, oder geht es darum, das Wohlergehen des Patienten bestmöglich zu fördern. Was sagen Sie dazu?...
Krankenkassen ärgern sich über Präventionszwang und wehren sich gegen „Zwangsfinanzierung“Registrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 2105   Teilnehmer: 12   Kommentare: 23
Weitere Beiträge
Raumpflege in einer (Zahnarzt-) Praxis
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Gelockerte UK Front bei 12-Jährigem
Schnellteste
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend