Kontrazeption bei Rheumatoidarthritis

von  Mitglied Dr. ... (Frauenheilkunde und Geburtshilfe) am  15. Februar 2016
Kontrazeption bei Rheumatoidarthritis
26-jährige Pat., Z.n. Sectio 2009, danach Verhütung mit Swingo 30, seit einem halben Jahr Rheumatoidarthritis diagnostiziert und mit MTX 10 mg wöchentlich und 5 mg Prednison täglich eingestellt. Lt. Beipackzettel erhöhen KOK die Wirksamkeit von MTX. Rheumatologe sieht kein Problem bei zusätzlicher Einnahme der Pille. IUP wird nicht gewünscht. Wie ist die Sicherheit genannter Verhütung unter den genannten Umständen zu bewerten?
Kontrazeption bei RheumatoidarthritisRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 611   Teilnehmer: 3   Kommentare: 3
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Schnellteste
Fortbildungsmöglichkeiten online
Exakt 396 etablierte medizinische Praktiken wurden in klinischen Studien, die im JAMA, Lancet und dem New England Journal of Medicine veröffentlicht wurden, als ineffektiv befunden
Traurig oder down: Fast jeder vierte deutsche Arzt gibt an, depressiv zu sein. Somit liegen die Deutschen im Ländervergleich bei Depressionen mit Abstand an der Spitze