Kontakt meiner ZMP mit an Röteln erkrankter Bekannten vor 2 Tagen

von  Mitglied Dr. ... (Zahnmedizin) am  24. August 2016
Kontakt meiner ZMP mit an Röteln erkrankter Bekannten vor 2 Tagen
Welche Konsequenzen sind daraus für die Praxis zu ziehen? Nach meinem Wissen besteht bei der Mitarbeiterin Immunität durch die Zweifachimpfung. Bei den jüngeren Mitarbeiterinnen würde ich dies zum Anlaß nehmen, auf erfolgte Schutzimpfungen (MMR) überprüfen zu lassen. Darf die Prophylaxeassistentin weiterhin Patientenkontakt haben (Inkubationszeit) oder ist davon abzuraten? Sind Patientinnen auf Kinderwunsch zu befragen, um diese und Schwangere dann von der...
Kontakt meiner ZMP mit an Röteln erkrankter Bekannten vor 2 TagenRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 552   Teilnehmer: 8   Kommentare: 21
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen