Koinzidenz von Autoimmunerkrankungen

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Allgemeinmedizin) am  21. Januar 2010
Koinzidenz von Autoimmunerkrankungen
Wie Prof. Dr. med. Roland Gärtner, LMU München, feststellte, besteht bei einem Menschen, welcher unter einer Autoimmunerkrankung leidet, ein erhöhtes Risiko, an anderen Immunerkrankungen zu erkranken (www.bayer-internisten.de/abstr...). So leiden Menschen mit Rheumatoider Arthritis auch häufig unter einer Multiplen Sklerose. Bei Multipler Sklerose führen TNF-alpha-Blocker häufig zu einer Verschlechterung des Zustands. Wie gehen Sie in
Koinzidenz von AutoimmunerkrankungenRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Stichwörter: Multiple Sklerose, Rheumatoide Arthritis, TNF-alpha-Blocker, Autoimmunerkrankung
Fachgebiet: 
Leser: 384   Teilnehmer: 6   Kommentare: 26
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen