Kleinwuchs bei V.a. Wachstumshormonmangel

von  Mitglied Dr. ... (Allgemeinmedizin) am  10. Juni 2011
Kleinwuchs bei V.a. Wachstumshormonmangel
Einem 5-jährigen Jungen mit 100,6 cm (2 cm unter 3%-Percentile) wurde bei folgender Laborkonstellation eine Therapie mit Wachstumshormon vorgeschlagen. Gibt es Erfahrungen, Risiken? Ich wurde als Hausarzt um Rat gefragt. Arginintest max. Wachstumshormonwert 5,3 ng/ml zu Beginn. Nächtl. Spontansekretion max 7,7 ng/ml (knapp erniedrigt) Mittl. Sekretion 3,2 ng/ml (knapp normal). Größenentwicklung: Geburt: 49 cm, 3090 g. bis 24. Monat: an 3 % Percentile 2009: 2 cm unter 3%-P....
Kleinwuchs bei V.a. WachstumshormonmangelRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Stichwörter: Kleinwuchs, Wachstumshormontherapie
Fachgebiet: 
Leser: 346   Teilnehmer: 12   Kommentare: 31
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen