Jod-Tabletten Bevorratung? Vernünftige Einstellung oder Panikmache? Was halten Sie davon?

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Orthopädie und Unfallchirurgie) am  3. Januar 2014
Jod-Tabletten Bevorratung? Vernünftige Einstellung oder Panikmache? Was halten Sie davon?
Sollen wir Kaliumjodid-Tabletten als wichtige Sicherheitsmaßnahme bei schweren Reaktorunfällen in Kernkraftwerken zu Hause lagern, um die Aufnahme radioaktiven Jods 131 durch die Schilddrüse zu blockieren? Bekanntlich ist die Schutzwirkung der Tabletten am größten, wenn sie kurz vor dem Eintreffen der radioaktiven Wolke eingenommen werden. "Fukushima-Welle« erreicht US-Westküste: Regierung bestellt 14 Millionen Tabletten Kaliumiodid."...
Jod-Tabletten Bevorratung?  Vernünftige Einstellung oder Panikmache?  Was halten Sie davon?Registrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 636   Teilnehmer: 15   Kommentare: 61
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Schnellteste
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?