Ist Stottern genetisch bedingt?

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Allgemeinmedizin) am  1. März 2010
Ist Stottern genetisch bedingt?
US-Forscher vom Nationalen Instituts für Taubheit und andere Kommunikationsdefekte (NIDCD) haben drei Gene entdeckt, die eine Rolle beim Stottern spielen. Die Studie ist im New England Journal of Medicine veröffentlicht. Ererbte Defekte werden schon lange als Ursache des Stotterns vermutet. Deshalb untersuchte die Gruppe unter Leitung von James Battey in Pakistan 123 Stotterer, von denen einige miteinander verwandt waren, und zusätzlich 96 Menschen ohne Sprachfehler. Ähnliche...
Ist  Stottern genetisch bedingt?Registrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Stichwörter: Stottern, Gene, Erbkrankheit, Vererbung
Fachgebiet: 
Leser: 435   Teilnehmer: 8   Kommentare: 12
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen