Indische Ayurvedakur vergiftet Konsumentin und Kläranlage

von  Mitglied Dr. ... (Psychologische Psychotherapie) am  28. Februar 2018
Indische Ayurvedakur vergiftet Konsumentin und Kläranlage
Es wird immer wieder vor Fernost-Gesundheitsprodukten gewarnt - sowohl bezüglich Ayurveda als auch TCM. Ein besonders dramatischer Fall wurde jetzt in Österreich bekannt: 4 kg (!) Quecksilber aus indischen Ayurveda-Kuren gelangten ins Abwasser und in die Kläranlage. Die Folgekosten sind enorm. Die Konsumentin ist mit Quecksilber verseucht. ooe.orf.at/news/stories/289809... Es wird dringend geraten, nur zertifizierte Ayurveda-Anwendungen einzusetzen.
Indische Ayurvedakur vergiftet Konsumentin und KläranlageRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 2445   Teilnehmer: 14   Kommentare: 36
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Schnellteste
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?