Impfstelle bei beidseitigem Armlyphödem?

von Dr. ... (deaktiviert) (Allgemeinmedizin) am  1. Dezember 2010
Impfstelle bei beidseitigem Armlyphödem?
Eine Patientin, die vor ca. 10 Jahren beidseits eine Mammaablation mit axillärer Lyphknotenentfernung wegen eines beidseitgen Mamma-Ca. hatte, hat ein über den Tag zunehmendes, über Nacht weitgehend reversibles Lymphödem in beiden Armen und Händen. Nun besteht die Indikation für eine Aufrischimpfung gegen Tetanus, Diphtherie und Pertussis (evtl. auch Polio). Sie hatte bereits einen anderen Hausarzt konsultiert, welcher die Impfung ablehnte. Mein Vorschlag wäre,...
Impfstelle bei beidseitigem Armlyphödem?Registrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 507   Teilnehmer: 8   Kommentare: 13
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Schnellteste
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?