IgG-Subklassenmangel und Impfungen

von  Silber-Mitglied Dr. ... (Kinder- und Jugendmedizin) am  13. April 2013
IgG-Subklassenmangel und Impfungen
Ein vierjähriger Patient , gutes Gedeihen, aber in den letzten 2 Jahren 2x Bronchopneumonie mit unkompliziertem Verlauf. Mäßige Zeichen eines hyperreagiblen Bronchialsystems. Inhalation mit niedrigdosiertem Cortison läuft. Die Diagnostik ergab einen Mangel an IgG2 und IgG4 mit einem erhöhten Gesamt-IgE. Keine spezifische IgE-Erhöhung. Diese Kombination ist gemäß Literaturangaben häufig. Alle Impfungen gemäß STIKO wurden verabreicht und...
IgG-Subklassenmangel und ImpfungenRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 261   Teilnehmer: 3   Kommentare: 3
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen
Fortbildungsmöglichkeiten online
Exakt 396 etablierte medizinische Praktiken wurden in klinischen Studien, die im JAMA, Lancet und dem New England Journal of Medicine veröffentlicht wurden, als ineffektiv befunden