Hyperparathyreoidismus - in jedem Fall behandeln?

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Allgemeinmedizin) am  13. November 2017
Hyperparathyreoidismus - in jedem Fall behandeln?
Eine 83-jährige Patientin kam letzte Woche und verkündete, es sei ihre letzte Konsultation in der Praxis, wegen ihrer chron. Schmerzen und zunehmender Gehbehinderung könne sie künftig nicht mehr kommen und bräuchte ggf. Hausbesuche. Die letzte Gelegenheit solle wahrgenommen werden, um noch einmaldie Blutwerte zu überprüfen.- Ich weiß nicht warum, aber irgendwie hatte ich dann den Impuls, u.a. einen Parameter zu bestimmen, den ich fast nie anordne: Das...
Hyperparathyreoidismus - in jedem Fall behandeln?Registrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 1089   Teilnehmer: 11   Kommentare: 40
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen