Hydrocortison beim septischen Schock

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Allgemeinmedizin) am  19. April 2008
Hydrocortison beim septischen Schock
In der internationalen CORTICUS-STUDIE (NEJM 2008;358:111-24) konnte eine Hydrokortisongabe von 200mg/die - gegeben innerhalb von 24 Stunden über insgesamt 5 Tage - im Vergleich zum Placebo-Arm (jeweils 250 Pat) die Sterblichkeit NICHT senken. Dennoch zeigte die Studie auf, dass Steroide hilfreich waren den Schockzustand zu beenden. In den Leitlinien wird die Gabe von Hydrocortison empfohlen, wenn trotz ausreichender Volumentherapie ein adäquater Blutdruck nur durch Gabe von...
Hydrocortison beim septischen SchockRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Stichwörter: Schock, Sepsis, Hydrocortison, Steroide
Fachgebiet: 
Leser: 33   Teilnehmer: 3   Kommentare: 3
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen
Fortbildungsmöglichkeiten online
Aufgabe Hausarztpraxis ohne Nachfolge