Hüftkopfnekrose: Gelenkerhaltende Optionen?

von  Mitglied Dr. ... (Orthopädie und Unfallchirurgie) am  23. Januar 2013
Hüftkopfnekrose: Gelenkerhaltende Optionen?
Patient männlich , 60 Jahre, sportlich sehr aktiv, keine systemischen Erkrankunge bekannt, kein Trauma. Vor 3 Monaten spontan einsetzender Leisten- und Oberschenkelschmerz rasch zunehmend. Parallel systemische Cortisontherapie durch den HNO-Arzt wegen eines Hörsturzes (über ca. 4 Wochen). Im Röntgen initiale Coxarthrose, im MRT großflächige und keilförmig verlaufende Hüftkopfnekrose mit erhaltener Knorpeldecke. Nach 10 Tagen Arcoxia und einmaliger...
Hüftkopfnekrose: Gelenkerhaltende Optionen?Registrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 759   Teilnehmer: 17   Kommentare: 35
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Fortbildungsmöglichkeiten online
Aufgabe Hausarztpraxis ohne Nachfolge
Chronisches Ulcus cruris bei venöser Insuffizienz - Hoffnung auf intermittierende pneumatische Pumpe
Exakt 396 etablierte medizinische Praktiken wurden in klinischen Studien, die im JAMA, Lancet und dem New England Journal of Medicine veröffentlicht wurden, als ineffektiv befunden