HRT bei Z.n. Stentung eines cardialen Astes vor ca. 3 Jahren und Venenthrombose vor ca. 30 Jahren

von  Mitglied Dr. ... (Frauenheilkunde und Geburtshilfe) am  27. August 2018
HRT bei Z.n. Stentung eines cardialen Astes vor ca. 3 Jahren und Venenthrombose vor ca. 30 Jahren
Pat. (ca. 65LJ) stellt sich mit Z.n. mehrjähriger Gyn-Abstinenz vor, anamnest. Z.n. Stentung eines cardialen Astes, laufende ASS 100-Therapie, Z.n. TVT vor ca. 30 Jahren. Keine Unterlagen über Gerinnungsdiagnostik und das Ausmaß der Vorerkrankungen.....derzeit laufende internistisch-endokrinologische Untersuchung ( mit whs. Frage nach Schilddrüsenfunktionsstörung etc., Ergebnisse noch nicht vorliegend, hat Pat. selbst initiiert). Bei störenden klimakterischen...
HRT bei Z.n. Stentung eines cardialen Astes vor ca. 3 Jahren und Venenthrombose vor ca. 30 JahrenRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 819   Teilnehmer: 9   Kommentare: 10
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Schnellteste
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?