HPV-Infektion

von  Mitglied Dr. ... (Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie) am  25. März 2017
HPV-Infektion
Hatte gestern Erstkontakt mit einer 22-jährigen Patientin, die seit eineinhalb Jahren mit multiplen dzt. eher unauffälligen Schleimhautveränderungen konfrontiert ist. Es handelt sich dabei um 1-4mm große etwa 0,5mm hohe "beerenartige" Effloreszenzen. Nach eineinhalb Jahren hat sie zumindest einen Befund, nämlich HPV 16. Lokalisation ausschließlich an der Gingiva, Rächen und Tonsillen sind frei, kein Genitalbefall. Die junge Frau ist völlig...
HPV-InfektionRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 1846   Teilnehmer: 12   Kommentare: 19
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Schnellteste
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?