HP Eradikation bei Myasthenie

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Allgemeinmedizin) am  13. August 2008
HP Eradikation bei Myasthenie
Bei einem 30 jährigen Patienten mit Myasthenia gravis wurde im Rahmen einer Gastroskopie eine Heliccobacter assoziierte erosive Refluxösophagitis und erosive Antrumgastritis. In Anbetracht der deutlichen klinischen Symptomatik ist eigentlich eine Eradikationstherapie indiziert.Die Symptomatik ist zur Zeit mit einem PPI ausreichend kontrolliert. Die übliche zusätzliche Antibiose(Clarithromycin + Metronidazol oder Clarithromycin + Amoxicillin)ist nach meinem Wissensstand bei...
HP Eradikation bei MyasthenieRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Stichwörter: HP Eradikation, Myasthenia gravis, Antibiotikamedikation
Fachgebiet: 
Leser: 93   Teilnehmer: 4   Kommentare: 4
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen
Fortbildungsmöglichkeiten online
Exakt 396 etablierte medizinische Praktiken wurden in klinischen Studien, die im JAMA, Lancet und dem New England Journal of Medicine veröffentlicht wurden, als ineffektiv befunden